Pick-Bar

Pick-Bar

Winterfutterplatz

Mit Futterstellen können wir den Vögeln helfen in den kalten Monaten an genügend Futter zu gelangen, um ihre Energiereserven aufrecht zu erhalten. Jedoch gilt es bei der Zufütterung von Wildvögeln einige wichtige Punkte zu beachten.

Verantwortungsvoll

Verantwortungsvoll

Zufüttern

Der Winter ist für viele Wildvogelarten eine harte Jahreszeit – die Nahrungsfülle verringert sich und die Kälte verlangt den Vögeln viel ab. Mit Futterstellen wird Vögeln geholfen, in den kalten Monaten an genügend Futter gelangen, damit sie ihre Energiereserve aufrecht erhalten können.

Auch wenn das Füttern der Vögel nützlich ist und das Beobachten vor allem für Kinder und Vogelfreunde ein unvergleichliches Erlebnis bietet, sollte man sich der Verantwortung des Zufütterns bewusst sein. In diesem Faltprospekt werden darum die wichtigsten Grundlagen vermittelt, um die heimische Vogelwelt zu unterstützen und somit die Artenvielfalt zu fördern.

Pick-Bar

Konstruktion

Wer futtert denn da?

Der SATURA Futterplatz wurde so konstruiert, dass er den Bedürfnissen vieler einheimischer Vogelarten entspricht. Das Dach mit dem spitzen Giebel und der glatten Oberfläche macht es ungebetenen Gästen schwer, sich der Futterstelle zu nähern. Der grosszügige Dachüberstand hält den Futterbereich trocken.

Der Holzbalken wird einfach auf den Rahmen gesteckt. Für die Reinigung muss weder die Kamera entfernt, noch die Futterstelle abgehängt werden. Durch das längliche Format des Futterplatzes können mehrere Vögel gleichzeitig naschen. Die meisten Vogelarten haben gerne etwas Platz, wenn es um die Nahrungsbeschaffung geht.

Wird die «Pick-Bar» an einem geeigneten Ort aufgehängt, steht der Wildvogelbeobachtung nichts mehr im Wege, spannende Bilder sind garantiert. Bedenken Sie jedoch, dass die Vögel nur in den kalten Monaten gefüttert werden sollten.

Pick-Bar
Futterplatz

Futterplatz

Montage

Hängen Sie Ihre «Pick-Bar» maximal 100 Meter vom Haus und der Basisstation (bei Verwendung mit Kamera) entfernt auf. Die Idealhöhe liegt zwischen 1,5 und 2 Metern. Eine Rundumsicht wird von den Vögeln geschätzt, da so genug Reaktionszeit bleibt, wenn sich ein ungebetener Gast nähert.

Es sollte vermieden werden, die Futterstelle in der Nähe von grossen Fenstern oder Terrassentüren aufzuhängen. Falls nicht anders möglich, sollten die Scheiben mit Aufklebern oder Fensterfarbe gekennzeichnet werden. Vögel nehmen Glasscheiben nicht als Hindernisse war und können im Flug dagegen prallen.

Weiter empfiehlt es sich, den Futterplatz alle paar Wochen um einige Meter zu verschieben. Dies, um die Verunreinigungen unter der Futterstelle möglichst gering zu halten.

Das richtige

Futter

Die verschiedenen Vogelarten haben unterschiedliche Futter-Vorlieben. Es empfiehlt sich, Futter bei Spezialisten für Vogelnahrung zu erwerben, auch wenn es etwas mehr kostet.

SATURA befasst sich intensiv mit dem Thema und bietet im Online-Shop www.satura.ch bestes Futter an – artgerechte Varianten für die heimischen Vogelarten. Aus ökologischen Gründen wird bei SATURA auf die Verwendung von Futterbestandteilen, die aus weit entfernten Ländern stammen, namentlich auf Palmöl, Kokosfett und Erdnüsse verzichtet. Nachhaltigkeit und Naturschutz gehören zum Markenversprechen.

Das richtige

Tipps & Tricks

Kamera und Videos

  • Die Akkuleistung der Kamera hängt stark von der Anzahl Filme ab, die sie aufzeichnet. Registriert die Kamera eine Bewegung, beginnt sie, Sequenzen zu filmen.
  • Wenn Sie die „Pick-Bar“ neu aufgestellt haben, lohnt es sich die Kamera in den ersten Tagen aktiv zu lassen, um keinen Besucher zu verpassen. Sobald sich die neue Futterquelle in Ihrem Garten bekannt ist, empfehlen wir, die Kamera nicht mehr durchgängig aktiv zu schalten, da sonst sehr viel Filmmaterial aufgezeichnet wird und den Akkuverbrauch stark erhöht. Besser ist es, in der aktiven Phase ganz bewusst nach den gefiederten Gästen zu schauen, und die Aufzeichnung manuell zu starten. So kann vermieden werden, dass der Akku öfter aufgeladen werden muss.
  • Falls Sie sich nicht um den Akkuladestand der Kamera kümmern möchten, bietet SATURA ein Solarpanel im Onlineshop an.
  • Haben Sie tolle Filmaufnahmen, die Sie teilen wollen? Oder möchten Sie wissen, was in den anderen Nistkästen läuft? Im Videobereich auf dieser Seite sammelt SATURA die besten Videos. Senden Sie uns Ihr Video an satura@stiftung-satis.ch oder markieren Sie Ihre Filmaufnahmen auf Instagram mit #satura.
Pick-Bar

Pick-Bar

Futterstelle mit Kamera

Diese Futterstelle darf in keinem Garten fehlen.
Nach wenigen Klicks im Onlineshop ist es soweit.